erstellt von: lacravate, am 25.10.2012 18:09 , Clicks: 3971

ATKINSONS KRAWATTEN

Krawatten von Atkinsons sind bekannt durch ihre lange Tradition. Besonderes Hauptaugenmerk des Atkinsons Sortiments kommt den britischen Streifenkrawatten zu, insbesondere den Regimentals.

Belebt wurde das Seidengeschäft der hugenottischen Familie durch Richard Atkinson, der dem Familienunternehmen in seiner Heimat Irland neuen Schwung verlieh, indem er den Webern vorschlug, von nun an irische Popeline exklusiv für ihn herzustellen. Ursprünglich wurden die Popelinestoffe „Pape-lin“ genannt, da sie vom Papst in seiner Residenz in Avignon getragen worden sind. 

Im Jahre 1837 wurde Mr. Atkinson zum Hoflieferanten von Queen Victoria berufen. Auf Grund dieser besonderen königlichen Verbindung wurde der Stoff Royal Irish Popeline genannt. 

Heute gilt der Royal Irish Popeline wohl als der exklusivste Krawattenstoff. Eine extra dicke Kette, die aus 400 Fäden pro Zoll reiner Seide besteht, deckt einen Schuss aus Wollkammgarn ab. Eine perfekte Verbindung für eine Krawatte: Die Wolle sorgt für den optimalen Sitz des Knotens, die Seide sorgt für den Glanz. Um den intensiven Glanz des Royal Irish Popeline zu bewahren, besteht jede Kette aus rund 20.000 Seidenfäden.

Das Atkinsons Sortiment ruft die Erinnerung an die Traditionen vergangener Tage wieder zurück. So liegt das Hauptgewicht der Kollektion auf den typisch britischen Farben sowie der Farbzusammenstellung der Regimentals. Weltweit führen exquisite Herrenausstatter Krawatten von Atkinsons, wobei Atkinsons auch heute noch ein kleines Familienunternehmen in Nordirland ist. Krawatten von Atkinsons bewegen sich im Einzelhandel preislich zwischen 60 und 90 Euro.

 

Produkte, die Sie interessieren könnten:

 

Kühle Tipps für heiße Büros
Sprezzatura
Ordnung im Kleiderschrank

vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« PARSLEY KRAWATTEN TINO COSMA KRAWATTEN »

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten