Atkinsons Krawatten

Der Lord Mayor von Dublin, Richard Atkinson belebte das Seidengeschäft der hugenottischen Familien indem er eine Gruppe von Handwerker davon überzeugte, ihre Irischen Popeline exclusive für ihn zu fertigen. Die Popelinstoffe wurde ursprünglich "Pape-Lin" genannt und wurden vom Papst in seiner Residenz in Avignon getragen.

Royal Irish Popelin ist heute wohl der exclusivste Krawattenstoff. Eine sehr dicke Kette von 400 Fäden pro Zoll aus reiner Seide deckt einen Schuß aus Wollkammgarn, der abgesengt wurde, um alle überschüssigen Oberflächenfasern zu entfernen. Diese Verbindung ist einfach perfekt für die Krawatte. Die Seide gibt die exklusive äußere Erscheinung und die Wolle sorgt für den Sitz des Knotens. Um den tiefen Glanz den Royal Irish Popelin auszeichnet zu erhalten, hat jede Kette rund 20000 Seidenfäden.

Die Kollektion erinnert mehr an die Tradition einer vergangenen Zeit und es ist das Ziel der Firma das zu liefern was nirgends sonstwo erhältlich ist. Die Produktionskapazität wird bewußt knapp gehalten um eine hochwertige hand finished Herstellung zu gewährleisten. Die erlesensten Herrenausstatter der Welt wetteifern darum, diese begrenzten Stückzahlen zu erhalten.

Atkinsons ist eine kleine Familienfirma geblieben deren Ruf über beinahe zwei Jahrhunderte aufgebaut worden ist.